Sie sind hier: Startseite » Räuchern » Räucherzyklus

Räucherzyklus

Allgemein

Es gibt Einzelverräucherungen von Mischungen oder Einzelbestandteilen die zu bestimmten Themen als Unterstützung angewendet werden können.
Man kann auch sogenannte Räucherzyklen durchführen.
Meine Räucherzyklen die ich anwende setzen sich immer aus 3 aufeinanderfolgende Zyklen zusammen.

  • Vergangenheit
  • Gegenwart
  • Zukunft

Es werden also verschiedene Zeitzyklen in einem Räucherzyklus angewendet.

Wie schaut das in der Praxis aus:

Die hier angegebenen Methoden beruhen auf Eigenerfahrung und sind daher Vorschläge.

Auswahl der Räucherstoffe

Je nach Thema welches man in einem Räucherzyklus unterstützen möchte setzt sich die Zusammenstellung der Mischungen aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zusammen.
Vergangenheit: Bei der Vergangenheit möchte man vielleicht eine bestimmte Eigenschaft loslassen
Gegenwart: Hier möchte man z. B. in der Konzentration sein
Zukunft: Man möchte vielleicht in den Fluss des Lebens kommen

Hilfreich bei der Auswahl ist die Themenliste Räuchermischungen oder einer der vorgeschlagenen Zyklusse.

Mondstellung

Die Mondstellung zum Beginn des Rituals hat wesentlichen Einfluss darauf.
Abnehmender Mond oder Neumond: alles was weniger werden sollte
Zunehmender Mond oder Vollmond: alles was mehr oder anders werden sollte

Vorbereitung

Sich körperlich reinigen, frisches Gewand anziehen. Hier wird bewusst der Impuls der Veränderung gesetzt und dies erfordert besondere Aufmerksamkeit im Innen wie auch im Außen.
Eine bequeme Sitzhaltung einnehmen und mögliche Störquellen wie Handy und dergleichen ausschalten.
Sich entspannen und versuchen in seine Mitte zu kommen.
Unterstützend dafür ist entweder die Durchführung einer kleinen Meditation oder bewusste Atmung über einen gewissen Zeitraum.
Jetzt kann man, wenn man dies möchte, zur Unterstützung auch hilfreiche Geistenergien einladen und um Mithilfe bei der Bearbeitung des Themas bitten - je nach Glaubensrichtung (Jesus, Buddha, Engel, aufgestiegene Meister, Ahnen,....).

Das zu behandelnde Thema ist bei dem jeweiligen Zyklus genau zu definieren, im Geiste auszusprechen und ergänzend eventuell eine Affirmationen zu verwenden.

Durchführung des Zyklus

  • Vergangenheit - Die erste Mischung auf Kohle oder Stövchen geben, und dem Thema die notwendige Zeit zur Verfügung stellen. Eventuell noch eine Portion der Mischung auflegen.
  • Gegenwart - Danach die Mischung entfernen und die zweite Mischung auflegen. Wieder dem Thema die notwendige Zeit geben. Eventuell noch eine Portion der Mischung auflegen.
  • Zukunft - Danach wieder entfernen und die dritte Mischung auflegen – hier auch wieder die erforderliche Zeit aufbringen. Eventuell noch eine Portion der Mischung auflegen.

Die erste Räucherung mit Kohle durchführen - alle folgenden können auch durchaus mit einem Stövchen durchgeführt werden.

Dauer des Zyklus

Es aktivieren sich diese drei Phasen automatisch beim Räuchern, sobald man die Räuchermischung auf die Kohle gelegt hat. Man wird sie unter Umständen sehr gut in Ihrer Trennung zu Beginn der Räucherungen wahrnehmen. Es ist nämlich jeder der Prozesse in sich wichtig und dementsprechend benötigt er auch gezielte Aufmerksamkeit. Es ist daher möglich, dass die erste Phase am Anfang sehr deutlich und länger als die anderen Phasen spürbar ist. Dies wird sich im Laufe der Anwendungen ändern.

Abschluss des Zyklus

Danke an alle hilfreichen Geistenergien die man eventuell zur Unterstützung gebeten hat und an Mutter Erde für die Bereitstellung der Räucherkräuter etc,... - hier kann man noch seine persönlichen Wertschätzungen einbringen.

Wiederholung des Zyklus

Es hat sich in der Praxis als sehr erfolgreich erwiesen, Räucherzyklusse über einen längeren Zeitraum täglich zu wiederholen. Bei hartnäckigen Themen oder bei sehr großen Veränderungen, empfehle ich eine 40 Tage Anwendung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren