Myrrhe

Sie sind hier: RäucherManufaktur - Eisenstadt

MYRRHE

Sonntag, 21. April 2024

MYRRHE

Bereits in der Bibel ist von der Myrrhe die Rede: Sie war ein Geschenk der morgenländischen Weisen an den neugeborenen Jesus.

Botanischer Name: Commiphora myrrha
Vorkommen: Somalia, Jemen
Element: ERDE
Duft: würzig, herb, bitter, warm
Chakra: 2. Swadhisthana

Geschichte
Der Name stammt aus dem arabischen Wort “murr” was so viel wie “bitter” bedeutet. Myrrhe ist seit über 3.000 Jahren in Verwendung. Die alten Ägypter verwendeten die Myrrhe bei Ihren Sonnenritualen. Myrrhe war auch ein wichtiger Bestandteil in Ägypten bei den Einbalsamierungen der Pharaonen. In der griechischen Mythologie berichtet man von der Verwandlung der Königstochter Myrrha in einen Strauch, da sie Inzest begangen hatte. In der tibetischen Medizin wird sie schon lange als Stress- und Nervenmittel eingesetzt. Bereits in der Bibel ist von der Myrrhe die Rede: Sie war ein Geschenk der morgenländischen Weisen an den neugeborenen Jesus.

Pflanzenbeschreibung
Sie gehört zu der Familie der Balsambaumgewächse. Harzreicher dorniger Strauch bis zu kleinem Baum. Weiße, grün-gelbliche Blüten. Zugespitzte Steinfrüchte. Es gibt über 250 verschiedene Commiphora Arten.

Ernte
Es werden Einschnitte in den Stamm der Sträucher und kleinen Bäume gemacht. Die Ernte erfolgt auch jetzt noch mit der Hand. Nach dem Ernten benötigt der Strauch sechs Monate bis zwei Jahre um sich wieder zu erholen.

Wirkung Körper
adstringierend, antiseptisch, blutstillend, des-infizierend, durchblutungsfördernd, entzündungs-hemmend, hautstraffend, menstruationsfördernd, pilztötend, schleimlösend.

Als Tinktur findet es in der Zahnheilkunde Verwendung.

Verwendung Körper
Asthma, Bronchitis, Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Ekzeme, Falten, Fußpilz, Wunden, rissige und reife Haut (nicht reizend, keine Allergien bekannt), Hautjucken, Scheidenpilz, Hämorrhoiden, Zahnfleischentzündungen, bei seltener und schwacher Menstruation ACHTUNG Schwangerschaft, Verdauungsstörungen, Appetitmangel, Eisenmangel,...

Wirkung Geist
reinigt die Seele, fördert innere Ruhe und Ausgeglichenheit, bei Überreiztheit, emotionaler Verwirrung

Verwendung Geist
bei Antriebslosigkeit, geistiger Müdigkeit, steigert Optimimus, als Meditationsöl sehr geeignet.

Räucherwerk
Das getrocknete Harz findet Verwendung in Schutz-, Reinigungs-, Ritual-, Meditations- und Heilungsräuchermischungen. Es kann auch als Einzelstoff verräuchert werden.

Es wurden keine Produkte gefunden, die deinen Auswahlkriterien entsprechen.

* Alle Preise inkl. USt. zzgl. Versand

Hinweis

Die angebotenen Räucherstoffe sind ausschließlich zum "Verräuchern" vorgesehen. Bei den angegebenen Informationen der Produkte handelt es sich nicht um Heilaussagen, sondern um alte Überlieferungen, oder um Aussagen wie diese traditionell in den Herkunftsländern verwendet werden. Sie sind keine Heil- oder Arzneimittel. Eine medizinische oder naturwissenschaftliche Wirkung ist bislang nicht nachgewiesen. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden wende dich bitte an deinen Arzt oder Apotheker. Die Verwendung der Produkte erfolgt in Eigenverantwortung.
Die Räucherstoffe sind außerhalb der Reichweite von Kindern zu verwahren.

Webdesign: edyasa.com - Vyasa Wolfgang Hemetsberger

Ich verwende Cookies um meine Website zu optimieren und dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklärst du dich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

Einstellungen